Neuer A380-Flugzeugfonds von Dr. Peters Group geht in Zeichnung 

Der AIF hat ein Investitionsvolumen (inklusive Agio) von 182,16 Millionen Euro
 
Die Dr. Peters Asset Finance GmbH & Co. KG Kapitalverwaltungsgesellschaft, ein Unternehmen der Dortmunder Dr. Peters Group ("Dr. Peters"), ermöglicht es von heute an qualifizierten Privatanlegern und institutionellen Anlegern, sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 20.000 Euro an der "DS 140 Flugzeugfonds XIV geschlossene Investment KG" ("DS 140 KG") zu beteiligen.

Die DS 140 KG erlaubt es Anlegern, an der mobilen Sachwert-Anlageklasse "Flugzeuge" und dem wachsenden A380-Markt teilzuhaben. Der AIF investiert in eine bereits von Airbus an die spätere Leasingnehmerin Société Air France S.A. ("Air France") übergebene A380-Maschine. Der AIF übernimmt das Flugzeug planmäßig im November 2014, gleichzeitig beginnt dann der Leasingvertrag mit Air France mit einer Laufzeit von mindestens zehn Jahren zuzüglich drei Verlängerungsoptionen von insgesamt 7 Jahren. Air France hat das Flugzeug nach Ablauf des Leasingvertrages in einer sogenannten "full life condition" zurückzugeben.

Dr. Peters, Marktführer im Bereich Flugzeugfonds, bietet damit zum ersten Mal einen mobilen Sachwert im Rahmen der neuen Regulierung an. So ist Anbieterin des Produktes erstmalig die Dr. Peters Asset Finance GmbH & Co. KG Kapitalverwaltungsgesellschaft ("KVG"), die im April 2014 die Erlaubnis der BaFin als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft erhalten hat. Die KVG erfüllt somit die umfangreichen neuen Anforderungen des neuen Kapitalanlagegesetzbuches ("KAGB") und ist unter anderem für das Asset Management und das Risikomanagement des AIF zuständig. Insgesamt ist es bereits der neunte A380-800, der von einem Flugzeugfonds der Dr. Peters Group finanziert wird. Alle A380-Fonds haben bisher mindestens ihre prognostizierten Auszahlungen geleistet.

Der AIF hat ein Investitionsvolumen (inklusive Agio) von 182,16 Millionen Euro. Der Fremdkapitalanteil in Höhe von 99 Millionen Euro wird von zwei international tätigen Banken gestellt und wird mit Ablauf der Grundleasinglaufzeit, also nach 10 Jahren, planmäßig vollständig getilgt sein. Auf das Eigenkapital in Höhe von 79,2 Millionen Euro sind zunächst jährliche Auszahlungen von 6,25 Prozent geplant. Insgesamt sind Auszahlungen in Höhe von rund 180 Prozent vor Steuern über die gesamte Laufzeit bis zum Jahr 2027 prognostiziert. Der darin berücksichtigte prognostizierte Verkaufserlös des Flugzeuges stützt sich auf zwei externe und unabhängige Gutachten.

Anselm Gehling, CEO der Dr. Peters Group: "Mit der DS 140 KG bieten wir ein für Anleger bewährtes Fondskonzept zum ersten Mal unter den neuen Regularien des KAGBs an. Als ein führender deutscher Anbieter für Sachwertinvestments war es uns besonders wichtig, die neuen regulatorischen Anforderungen vollumfänglich umzusetzen und damit einen optimalen Anlegerschutz zu gewährleisten. Im Ergebnis erhalten qualifizierte Investoren mit der DS 140 KG eine Investitionsmöglichkeit, die eine Lösung für die Herausforderungen des Niedrigzinsumfeldes bietet."

Quelle: Brokerchannel, 21.10.2014